Gast mit Gast

Am 14. September 2018 fand wieder unsere schon traditionelle Veranstaltung mit Lutz van Dijk statt, bei der er den beteiligten Religions- und Philosophiekursen im 11. Jahrgang HOKISA vorstellt, das Kinderhaus, das er gemeinsam mit anderen im Township Masiphumelele bei Kapstadt/Südafrika gegründet hat. Diesmal brachte er einen Gast mit, einen besonderen. Philip Rihlampfu begleitete ihn, ein Erzieher der jüngeren HOKISA-Generation. Er arbeitet schon seit einiger Zeit im Kinderhaus, ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn. Er kam zum ersten Mal nach Deutschland, eine Premiere für ihn wie für uns. Englischsprachig ist er, für uns der Anlass, die Englischkolleginnen und -kollegen im Jahrgang mit einzubeziehen. Und im Handumdrehen erlebten die Elfer eine fächerübergreifende Veranstaltung, die ein wenig von dem vermittelte, was uns als Schule wichtig ist. Wir schauen über unseren Tellerrand hinaus zu dem ganz  Anderen, hier nach Südafrika, und versuchen auf diese Weise Zusammenhänge zu erkennen und Verbindungslinien zu ziehen.

 

Unsere Welt ist ein Dorf, das ist bekannt. Und das müssen wir berücksichtigen, wenn wir wirklich etwas lernen wollen. Wie leben die Jugendlichen in Südafrika? Welche Probleme haben sie? Wie gehen sie mit ihnen um? Wie finden sie ihre Lösungen? Das ist reizvoll, weil dieser Blick auch ganz andere Perspektiven auf uns selbst eröffnet. Jedenfalls wenn wir uns darauf einlassen! Und so entstand ein interessanter Austausch, der Lust auf mehr machte. Wieder einmal.

Wir hoffen, Lutz van Dijk und Philip Rihlampfu möglichst bald wieder bei uns an der Schule erleben zu dürfen!

Ein großes Dankeschön den beiden und natürlich auch Christine Link von der Exile Kulturkoordination, die diesen Besuch ermöglichte und organisierte!

Free Joomla templates by L.THEME