Ob Gewalt schlicht menschlich ist?

Ob Gewalt schlicht menschlich ist? Jedenfalls ist sie für jeden von uns gegenwärtig und erfahrbar. Zu Hause. In der Schule. Auf dem Weg zur Schule. Und sonst. Sie ist für uns vielfach sogar so alltäglich, dass wir uns an sie gewöhnt haben und sie als solche gar nicht mehr richtig wahrnehmen. Das ist erschreckend!

Dass das so ist, wurde deutlich bei dem Gewaltprojekt, mit dem die Zehner an der Erich Kästner-Gesamtschule in diesem Schuljahr ihre Schullaufbahn in der Sekundarstufe I beendet haben. Wie gehe ich mit Gewalt um? Bin ich Täter? Bin ich Opfer? Was ist, wenn ich beobachte, wie jemandem Gewalt angetan wird? Werde ich da nicht auch zu einem Täter, wenn ich nicht eingreife? Aber was soll ich tun? Ich will ja auch kein Opfer werden! Was ist tatsächlich in so einer Situation zu tun?

Diesen Fragen haben sich unsere Zehner in ihren Klassen gemeinsam mit ihren Klassenleitungsteams gestellt. Unterstützt wurden sie dabei wie im vergangenen Schuljahr von Theaterpädagogen, Trommlern und anderen Künstlern. Überraschend war dabei, wie unterschiedlich die Klassen ihre Einzelprojekte angelegt haben, je nach dem, welchen Erfahrungshintergrund sie hatten und mit welchen Künstlern sie zusammenarbeiteten. Die einen stellten in Theaterszenen dar, wie ihrer Meinung nach ganz konkret Gewalt zustande kommt. Die anderen trommelten geradezu gegen sie an, indem sie ihren Zusammenhalt demonstrierten. Wieder andere zeigten in Wort und Spiel, was sie von Gewalt hielten. Sich der eigenen Situation stellen, über sie nachdenken und Wege finden, wie man beim Abbau von Gewalt vorwärtskommt, darum ging es. Und das war das Ziel dieses neuen Kulturagentenprojekts. 

Das Ergebnis am Ende war in den meisten Klassen ziemlich einhellig: ein tolles Projekt, bei dem leider die Zeit viel zu kurz war, um alle anstehenden Fragen zu beantworten.

Ein Projekt, das mit dem Kulturagentenprogramm für kreative Schulen der gemeinnützigen Forum K & B GmbH durchgeführt werden konnte, dem Modellprogramm, an dem unsere Schule seit drei Jahren erfolgreich teilnimmt.

Die Künstler:

10 A: Denis Dougban (www.kreativzentrum-vest.de/)

10 B: Kalle Mews (www.schauspielervideos.de/profilecard/schauspieler-kalle-mews-1.html?print)

10 C: Günfer Cölgecen (www.guenfer.de/)

10 D: Thorsten Eisentraut (www.sputnic.tv/2013/04/wunschkonzert-fur-sophie-r/)

10 E: Anja Feldmann (www.leibeigen.com/)

10 F: Barbara Feldbrugge (www.jugendstil-nrw.de/wir-ueber-uns/referenten/feldbrugge-barbara/)

 

Die Klassenleitungsteams:

10 A: Uwe Becker und Gabi Kaster

10 B: Ortrud Derichs und Stefan Thienenkamp

10 C: Martina Wientjens-Brüssler und Nils Bündgen

10 D: Gerd Schlüter und Gabi Senge-Ballesteros

10 E: Tanja Eleftheriadis und Norbert Gassmann

10 F: Dagmar Rustemeyer und Florian Wulff

   

Free Joomla templates by L.THEME