Deichmann-Förderpreis für die EKG

 

Aus der Pressemitteilung der Preisstifter vom 5. November 2014:

An der Erich Kästner-Gesamtschule bilden seit 2008 Schüler der siebten Klasse sowie Erwachsene, die mitten im Berufsleben stehen, Tandems. Ziel ist es, den sozial schwachen Heranwachsenden auf diese Weise eine altersgerechte Auseinandersetzung mit ihren Fähigkeiten sowie beruflichen Chancen zu ermöglichen. Gemeinsam besuchen die Zweier-Gespanne Betriebe, engagieren sich sozial oder unternehmen etwas Besonderes. Mit Erfolg: Die Schüler gewinnen neues Selbstvertrauen und lernen besser, mit den positiven und negativen Veränderungen des Lebens umzugehen. Weiterer Pluspunkt: Ihre sozialen Kompetenzen werden gestärkt und Fähigkeiten, wie sich zu konzentrieren, geschult. Das Projekt zeigt, wie mit einfachen Mitteln eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Integration geschaffen werden kann. "Ein Ansatz, der ganz im Sinne des Förderpreises ist und die Jury daher überzeugt hat", begründet Heinrich Deichmann die Entscheidung, die Erich Kästner-Gesamtschule auszuzeichnen.

Ziel des Preises ist es, Projekte, die sich in herausragender Weise für Integration engagieren, ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Der Förderpreis belohnt Schulen, Unternehmen und Initiativen, die sich in außergewöhnlicher Weise für benachteiligte Jugendliche engagieren.

Und so freut sich die EKG über 8000,00 Euro, die dem Tandem-Projekt zugute kommen!

Weitere Infos zum Tandem-Projekt gibt es unter ehrenamtessen. sowie unter derwesten.

 


 

 

Die Presse berichtete: