kommende Termine:

NEUIGKEITEN:

Der Rat der Stadt Essen hat auf der Sitzung am 11.07.2018 beschlossen, dass der Erich Kästner-Gesamtschule ab dem 01. August 2019 das Schulgebäude an der Frankenstraße 200 in Stadtwald als Teilstandort dauerhaft zugewiesen wird. Der Teilstandort Brembergstraße wird dann aufgegeben.

Ab dem Schuljahr 2019/2020 werden am Teilstandort Frankenstraße die Jahrgänge 9 bis 13 beschult, die Jahrgänge 5 bis 8 werden dann gemeinsam am Teilstandort Pinxtenweg in Steele unterrichtet.

 

Ausbildungsoffensive Essen zu Gast in der Sek II

 

Mit dem Besuch der Erich Kästner-Gesamtschule in Steele feierte die Ausbildungsoffensive Essen am  Montag, den 22.09.2014 das Finale der Tour durch die Sekundarstufe II (Gymnasien und Gesamtschulen). Rund 60 Minuten talkte Radiomoderatorin Maya Graef mit den aktuellen Lehrlingen von RWE, der Stadt Essen und dem Allbau über die jeweiligen Ausbildungsberufe und Unternehmen. Dazu informierte ein Student der FOM Hochschule für Ökonomie und Management über die Möglichkeit des ausbildungsbegleitenden Studiums. Gut 80 Schüler folgten dem Geschehen aufmerksam.

Auch an der Erich Kästner-Gesamtschule überzeugte die Ausbildungsoffensive durch die kurzweilige Kommunikation auf Augenhöhe. Denn ganz bewusst stehen bei der Roadshow nicht die Personalleiter und Ausbilder im Fokus. Die Bühne gehört während der Talkrunde komplett den Azubis. Und die sprechen die Sprache der Schüler – offen, ehrlich und direkt. Ob das Betriebsklima, die Verdienstmöglichkeiten oder die Eindrücke vom ersten Arbeitstag – die Azubis beantworteten zahlreiche Fragen und verschafften dem Publikum so einen realistischen Eindruck über den Arbeitsalltag.

 

 

Gabriele Senge-Ballesteros, Studien- und Berufskoordinatorin an der Erich Kästner-Gesamtschule, zog ein zufriedenes Fazit: „Für die Schüler ist es eine tolle Gelegenheit, sich mit dem wichtigen Thema Berufswahl auseinanderzusetzen. Und durch die lockere aber gleichwohl informative Art und Weise wurden unsere Schüler erreicht. Das Konzept ist klasse.“

Nach der offiziellen Talkrunde gab es noch genügend Zeit für die Fragen der Schüler. Im Anschluss verschob sich das Geschehen an die Infotische der vier Unternehmen. Dort knüpften die Schüler erste Kontakte und suchten das direkte Gespräch mit den Ausbildungsleitern.

 

 

Nach dem sechsten und somit finalen Besuch macht die Tour durch die Gymnasien und Gesamtschulen (SEK II) für diese Saison erst einmal Pause. Das Fazit fällt durchweg positiv aus. „Wir hatten sechs großartige Termine und bekamen von allen Seiten tolle Resonanzen. Einige Schulen haben uns schon jetzt schriftlich zugesagt, dass sie auch nächstes Jahr wieder dabei sind.“ erklärt Björn Schüngel, Geschäftsführer der Agentur schüngelschwarz, die die Ausbildungsoffensive veranstaltet.

 

Login Form

Kooperationen/Partner