kommende Termine:

Jahresterminplan für Eltern und Schüler

Listen der Bücher, die von den Eltern selbst anzuschaffen sind

 

NEUIGKEITEN:

Der Rat der Stadt Essen hat auf der Sitzung am 11.07.2018 beschlossen, dass der Erich Kästner-Gesamtschule ab dem 01. August 2019 das Schulgebäude an der Frankenstraße 200 in Stadtwald als Teilstandort dauerhaft zugewiesen wird. Der Teilstandort Brembergstraße wird dann aufgegeben.

Ab dem Schuljahr 2019/2020 werden am Teilstandort Frankenstraße die Jahrgänge 9 bis 13 beschult, die Jahrgänge 5 bis 8 werden dann gemeinsam am Teilstandort Pinxtenweg in Steele unterrichtet.

 

Eine Klassenfahrt der 10er nach Berlin

 

Liebe Leser und Leserinnen,
Wir sind am Montag, den 15.09.2014 um 8:30 von der Schule aus mit zwei Klassen (10a und 10e) mit einem Reisebus losgefahren. Insgesamt sind wir mit vier Lehrern gefahren. Leider kamen wir schon nach kurzer Zeit in einem Superstau und konnten deshalb das Parlament nicht besuchen. Die Busfahrt dauerte ca. 11 Stunden statt (wie vorgesehen) 6 Stunden, aber sie war dadurch auch ziemlich lustig. Jeder hatte sich mit jedem unterhalten, wir hatten Spass zusammen, lachten viel und machten Bilder (natürlich auch mit den schlafenden Lehrern). Sogar von Frau Schönfeld wurde ein Foto gemacht, die eingerollt wie ein Murmeltier war. Zwischendurch gab es natürlich auch Pausen, wo wir auch aus dem Bus aussteigen durften. Im Prinzip waren die 11 Stunden schon ziemlich lustig und auszuhalten.
Als wir Abends gegen 19:30 ankamen, besprachen wir die Zimmerverteilung. Dann bekamen wir Karten an der Rezeption, um ins Zimmer hinein zu kommen. Sofort nach der Ankunft packten wir unsere Koffer aus und richteten uns ein. Weil es schon etwas später war und wir nichts gegessen hatten, durften wir noch bis 23:00 raus gehen und rumlaufen.


Am nächsten Tag haben wir um 07:15 gefrühstückt und fuhren ca. um 08:00 zur Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen (das ehemalige Stasigefängnis). Dort wurden wir in Gruppen eingeteilt und uns begleitete eine Person durch die Gedenkstätte die viel darüber wusste und uns viel darüber erzählte. Es war sehr spannend zu erfahren, wie die Häftlinge dort behandelt wurden und wie sie miteinander kommuniziert haben, z.B durch Klopfzeichen. Man konnte dort wirklich viel erfahren und lernen. Das, was man dort gelernt hatte, war nicht öde, sondern sehr lehrreich. Auch das Lernen macht manchmal Spass, vor allem, wenn es so gut erklärt wird. Wir kamen gegen 11:30 wieder im Hotel an.


An diesem Tag machten wir noch eine Bootsfahrt auf der Spree, was auch sehr lustig war, denn von dem Schiff sah man das ARD Hauptstadtstudio, den Reichstag und vieles mehr. Zwischen den Terminen hatten wir viel Freizeit, die wir auch immer gut genutzt haben, auch wenn manche nur faul herumlagen :D.
Am Mittwoch frühstückten wir um 08:30 und trafen uns gemeinsam mit der anderen Klasse im Aufenthaltsraum, wo dann jeder entscheiden konnte, zu welchem/r Lehrer/in er geht. Denn alle vier Lehrer machten unterschiedliche Ausflüge, z.B ins Naturkundemuseum zu gehen. Wir bekamen unsere Tickets, sodass wir mit Bus und Bahn selbständig fahren konnten. Die Bahnen dort waren wirklich sehr „warm“.
Um 18:00 sind wir dann wieder mit unserem Bus zu einem Restaurant gefahren, in dem wir dann alle gemeinsam gegessen haben. Anschließend sind wir in die Jugenddisco Matrix gefahren. Es war sehr laute Musik dort. Die Stimmung war für manche sehr gut, für andere nicht. Sind halt keine Partyleute. Wir konnten selber entscheiden, ob wir bis 22:00 oder 24:00 dort bleiben wollten.
Donnerstag fuhren wir um 09:00 nach Babelsberg in den Filmpark. Es gab viele Shows zu sehen und wir konnten dort frei herumlaufen. Es war interessant zu sehen, was dort alles abging. Dort war auch das Außenstudio von GZSZ.


Nachdem wir den Filmpark besucht hatten, trafen wir uns alle um 16:00 vor dem Brandenburger Tor, um dort gemeinsame Gruppenfotos zu machen. Von da aus sind wir in das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds gegangen. Wir sahen Wachsfiguren wie z.B Angela Merkel oder Christiano Ronaldo und viele mehr. Danach konnten wir entscheiden, was wir machen wollten.

 


Den letzten Tag (Freitag) frühstückten wir um 08:30 und mussten anschließend Koffer packen. Unsere Abfahrt war um 10:00. Manche freuten sich, manche auch nicht. Es war dort wirklich eine sehr schöne Zeit. Meistens mussten wir um 22:00 in unseren Zimmer sein, eigentlich eine gute Zeit, auch wenn sich nicht alle daran gehalten haben :D. Wir hatten alle gemeinsamen Spass.


Auch die Rückfahrt war lustig, aber nicht so wie die Hinreise. Viele werden die Zeit dort vermissen, denn so eine Klassenfahrt wird es nicht so oft im Leben geben oder wahrscheinlich nur einmal! Wir haben die Zeit dort wirklich genutzt, die Schüler eher mit Spass und die Lehrer eher mit Bildung! :D
                                                                                            

Login Form

Kooperationen/Partner

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17