Gibt es eine moralische Entwicklung?

Gibt es eine moralische Entwicklung?

Eine Antwort, die Moral (vielleicht) näher kommt…
 
Ein Projekt zur Überprüfung der Entwicklungstheorie von Lawrence Kohlberg
durch Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe und der Klasse 6E im Fach Philosophie
 
Körperlich durchlaufen wir alle eine ganz bestimmte und darin vor allem vergleichbare Entwicklung.
Geistig durchlaufen wir alle eine ganz bestimmte und darin vor allem auch vergleichbare Entwicklung.


 
 
So viel steht im Rückblick auf ein Jahrhundert der Entwicklungspsychologie, der Neurobiologie und der Lernpsychologie fest. Und darauf haben nicht zuletzt Pädagogen reagiert, womit wir wieder dort sind, wo wir innerhalb von Schule sind.
Innerhalb der EKG sind wir darüber hinaus programmatisch verpflichtet, der Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gerecht zu werden. Dieser Verpflichtung zu begegnen, ist ein Ansatz des auch diesjährigen Projekts der zwölften Jahrgangsstufe. Womöglich ein erster Satz, d.h. eine erste Frage dahingehend, überhaupt erst einmal danach zu fragen, wie sich moralisches Denken in uns allen darstellt, ob wir womöglich tatsächlich allesamt moralisch eine vergleichbare Entwicklung durchlaufen (so wie es das „Sechs-Stufen-Modell“ des amerikanischen Entwicklungspsychologen Lawrence Kohlberg für sich in Anspruch nimmt).


 
Wie und wann entscheiden Menschen Konflikte mittels einer ethischen Begründung; wann erstmals meint diese Begründung nicht nur den einzelnen Menschen, sondern bezieht die Gesellschaft, Teile der Familie, der Freunde, der Klassengemeinschaft, der Schul- und Hausordnung mit ein?
Und wann kann man voraussetzen, dass diejenigen Werte, die etwa eine Schule lebt, von denen verstanden werden, die dazu aufgerufen sind; Werte wie Toleranz, Zivilcourage, Solidarität?
Es war Lawrence Kohlberg, der sich von Seiten der Entwicklungspsychologie im zwanzigsten Jahrhundert an eine Beantwortung gewagt hat, ja der behauptet hat, es ließe sich feststellen, dass alle Menschen – innerhalb und außerhalb jeder Kultur – moralisch in ihrer Befähigung und Entscheidungsfindung eine vergleichbare Entwicklung durchlaufen. Kohlberg wiederum ist Thema innerhalb der zwölften Jahrgangsstufe im Fach Philosophie und das, was er theoretisch zu begründen suchte, ist praktisch Thema für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen dieses Projekts auf Schüler treffen, um genau diesem Phänomen der moralischen Entwicklung näher zu kommen. Wie entscheiden Kinder eine moralische Frage, wie vor allem begründen sie diese?
Jugendliche also fragen Kinder genau das: „Stell dir einmal vor“, so beginnen alle diese Interview-Fragen, die dann kindgerechte Probleme aufzeigen, die zu beantworten und begründend zu entscheiden sind.
Stell dir einmal vor, du bist, Sie sind vor eine wichtige moralische Frage gestellt! Wie entscheidest du, wie entscheiden Sie? Wo bist du, wo sind Sie einzuordnen in ihrer Entwicklung und Befähigung zu moralisch-ethischen Verhalten?
In Vorbereitung der „Internationalen Woche gegen Rassismus“ haben Schülerinnen und Schüler hier politische Bildungsarbeit praktisch bewiesen, sie haben nämlich zuallererst erfragt, von welcher ethischen Reflexion und von welchem Entwicklungsstand wir alle da überhaupt ausgehen können und müssen, unterrichten und begleiten wir etwa Kinder in einer fünften und sechsten Jahrgangsstufe.
Ein Projekt der gegenseitigen Wahrnehmung und der Beobachtung; ein Projekt, das Stufenübergreifend für alle Beteiligten höchst spannend war und ist. Diejenigen, die da fragen, sind gerade einmal wenige Jahre älter als die, die da antworten. Und diejenigen, die da antworten, lassen wiederum die älteren Schüler deren Antworten kritisch zu- und einordnen, um eine Theorie in der Praxis zu überprüfen.
Die Stimmen der Schüler selbst zeigen, dass ein Unterricht, der sich aus den einzelnen Jahrgangsstufen löst, durchaus ein Unterricht ist, der lehrreich ist und Schüler als Teil der Schule begreifen lässt:       
„Ich bin der Meinung, dass wir solche Fragestunden viel öfters machen könnten, weil mir persönlich die Stunde viel gebracht hat, das Sechs-Stufen-Modell von Kohlberg zu verstehen. Die Schüler aus der Klase 6E waren sehr nett und haben sehr interessiert uns Antworten gegeben.“
(Hilal Yesildal, Philosophie GK, 12)   
„Die waren total nett zu uns und das war manchmal gar nicht einfach, die Fragen zu beantworten. Ich würde mir wünschen, dass wir so etwas öfters machen.“
(Larissa Ermels, Klasse 6E)   
„Als die Großen mal auf die Kleinen zu treffen, hat richtig Spaß gemacht. Die Kleinen waren total süß und es schön, mal mit ihnen in so tiefe Gespräche zu kommen. Ich denke, das Projekt war für beide Seiten ein positives Erlebnis – etwas, das man öfter mal wiederholen sollte.“
(Christina Stötzel, Philosophie GK, 12)   
„Ich fand das sehr interessant und es hat meine Fantasie angeregt. Ich habe mir die Welt dann einfach vorgestellt, in der eine bestimmte Situation passiert ist.“
(Darvin Küsener, Klasse 6E)   
„Mein erster Eindruck, den ich mir von der Klasse gemacht habe, war sehr positiv. Jedoch konnte dies meine eigene Aufregung nicht lösen. Als wir aber dann einzelne Kinder ausgewählt hatten, um mit ihnen die Fragen auszuwerten, legte sich die Aufregung. Die Kinder waren so aufgeschlossen und aufnahmefähig, das hat mich begeistert.“
(Nina Matumona, Philosophie GK, 12)   
 
Dem kann ich nichts mehr hinzufügen, außer mich bei allen beteiligten Schülerinnen und Schüler für deren Offenheit zu bedanken.
Peter Gutsche

aktuelle Informationen:

Jahresterminplan für Eltern und Schüler

 

 Gymnasiale Oberstufe  Teil I

Informationsveranstaltung: 23.01.2020, 19.00 Uhr

Pinxtenweg 6-8, Mensa

 

Anmeldung für den 5. Jahrgang

Samstag, 01.02.2020, 9.00 - 12.00 Uhr

Montag, 03.02.2020, 9.00 - 12.00 Uhr

Dienstag, 04.02.2020, 9.00 - 12.00 Uhr

 

 Gymnasiale Oberstufe Teil II

Anmeldung:

12.02.2020, 14.00 - 17.00 Uhr

13.02.2020, 14.00 - 16.00 Uhr

Hauptgebäude, Pinxtenweg 6-8

 

 

Login Form

Kooperationen/Partner

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23

Free Joomla templates by L.THEME