kommende Termine:

Jahresterminplan für Eltern und Schüler

Listen der Bücher, die von den Eltern selbst anzuschaffen sind

 

NEUIGKEITEN:

Der Rat der Stadt Essen hat auf der Sitzung am 11.07.2018 beschlossen, dass der Erich Kästner-Gesamtschule ab dem 01. August 2019 das Schulgebäude an der Frankenstraße 200 in Stadtwald als Teilstandort dauerhaft zugewiesen wird. Der Teilstandort Brembergstraße wird dann aufgegeben.

Ab dem Schuljahr 2019/2020 werden am Teilstandort Frankenstraße die Jahrgänge 9 bis 13 beschult, die Jahrgänge 5 bis 8 werden dann gemeinsam am Teilstandort Pinxtenweg in Steele unterrichtet.

 

Timo Brunke liest (nicht allein), sondern...

 

TIMO BRUNKE liest (nicht allein), sondern gestaltet eine MITMACHLESUNG im fünften Jahrgang

"Ich freue mich darauf, mit euch zu spielen. Lasst uns also anfangen!" Mit diesen Worten begann in den Klassen 5D und 5F heute die Mitmachlesung des Wortakrobaten und Poetry Slam-Künstlers Timo Brunke. Was da so einfach und spielerisch klang, erfüllte sich prompt sofort und bestätigte sämtliche lernpsychologische Überlegungen, wonach Menschen natürlich immer nur dann lernen, wenn sie spielerisch dazu motiviert werden; wenn sie endlich auch einmal damit spielen dürfen, was im traditionellen Deutsch-Unterricht ansonsten oft so schwer fällt, blöde Noten erhält und mit Rotstiften bis zur Unkenntlichkeit korrigiert wird. Da machte allein das Wort "Sprachschatz" heute einen fühlbar deutlichen Sinn. Es ging darum, den Schatz in jedem Kind zu entdecken - die eigene Sprache zu finden, die eigene Stimme zu erheben und sich beeindruckend klar und deutlich als Schüler mit eigenen Texten zu behaupten.

Der 1972 in Stuttgart geborene Dichter und Poetry Slammer TIMO BRUNKE, der vor allem sein jüngstes Buch "Zehnminuten Dings" zur Grundlage seiner Lesung machte, die gar keine Lesung im eigentlichen Sinne war, erwies sich da im Klassenraum als wahrhaftiger "Bühnenpoet". Vor allem bewies er sich als ein Sprachkünstler, der zugunsten der Sprache der Kinder eben diese Bühne diesen überließ. Die Methoden waren so einfach wie faszinierend, es ging um "Wortballons", um die Frage "Was ist, was ist?", es ging um die ganze Freiheit, in der Sprache vollkommen verrückt zu denken, zu schreiben, zu lesen und zu sprechen. Essen muss halt gar keine Stadt im Ruhrgebiet sein, Essen könnte auf einer Insel liegen, vielleicht liegt die Stadt Essen in einem der Äpfel aus der Obstschale, vielleicht, so hat es Jeremy Schulte öffentlich vorgelesen, liegt die Stadt Essen in den Wolken und unsere Kleidung ist nichts anderes als ein Wolkenkleid. 

Die Erich Kästner-Gesamtschule begreift in der Leseförderung eine ihrer zentralen Programmatiken, d.h. die Lesekompetenz soll systematisch gefordert und gefördert werden. Und so blieb die Erich Kästner-Gesamtschule auch in diesem Jahr durch genau jene angesprochen, die sich vor Ort in der konkreten Stadt Essen sehr um die Lesekompetenz der Kinder und Jugendlichen bemühen.

 

 

Frau Alizade-Sabour als Leiterin der Stadtteilbibliothek Freisenbruch eröffnete nicht nur zwei Klassen diese fantastische Möglichkeit, Timo Brunke mitmachlesend zu erfahren, sondern stellte auch den diesjährigen SommerLeseClub vor, der Kindern in den langen Sommerferien den Zugang zu Büchern, zu Sprache und zu Schrift vor Ort eröffnet. 

Eben vor Ort! Und das auch dann, wenn die Schule geschlossen ist, wenn vielen Kindern der Zugang zu Sprache und Schrift und zum Wolkenreich eines Jeremy Schulte verwehrt bleibt. Für diese Ermöglichung möchte ich mich in aller Form im Namen begeisterter Kinder bedanken. Für die Klassen 5D und 5F hoffe ich, dass sie heute sich selbst als Träger des wohl größten Schatzes aufgespürt haben und sich nicht sofort wieder verlieren: Selten konnte ich als Lehrer so gewinnend beobachten, wie Hemmungen mit Sprache, Schrift und dem öffentlichen Präsentieren erst gar nicht auftraten. 

Essen liegt zwar nicht in den Wolken, aber die Mitmachlesung mit Timo Brunke heute hatte durchaus etwas Traumhaftes.

 

Peter Gutsche, der sich bei Timo Brunke, bei Frau Alizade-Sabour, bei den Klassen 5D und 5F und bei seiner Kollegin, Rita Ahmann-Njehu, bedanken möchte (da diese sich sofort bereit erklärte, auch ihrer Klasse diese Mitmachlesung nicht entgehen zu lassen)

 

Auf der folgenden Seite finden Sie den Pressebericht.

 

Login Form

Kooperationen/Partner

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17