kommende Termine:

NEUIGKEITEN:

Der Rat der Stadt Essen hat auf der Sitzung am 11.07.2018 beschlossen, dass der Erich Kästner-Gesamtschule ab dem 01. August 2019 das Schulgebäude an der Frankenstraße 200 in Stadtwald als Teilstandort dauerhaft zugewiesen wird. Der Teilstandort Brembergstraße wird dann aufgegeben.

Ab dem Schuljahr 2019/2020 werden am Teilstandort Frankenstraße die Jahrgänge 9 bis 13 beschult, die Jahrgänge 5 bis 8 werden dann gemeinsam am Teilstandort Pinxtenweg in Steele unterrichtet.

 

Fortführung des "Vielleseprojekts" an der EKG

 
FORTFÜHRUNG DES "VIELLESEPROJEKTS" AN DER EKG

Rückblick auf die Siegerehrung und Ausblick auf das neue Schuljahr

Am Montag der letzten Woche vor den Sommerferien war es so weit: Juliane Dubes hier mehrfach vorgestellte "Vielleseprojekt" - ein Jahr durchgeführt mit den Klassen 5B, 5E und 5F - fand seinen feierlichen Abschluss in der Mensa der Zweigstelle am Bremberg. Drei aufgeregte Klassen, d.h. annähernd neunzig mittlerweile begeisterte Leserinnen und Leser, der Schulleiter, Herr van Treeck, die Abteilungsleiterin, Frau Zagozen und natürlich die Deutsch- und Klassenlehrer nebst Vertretern der Presse wurden Zeuge, wie selbstverständlich da eben das gefeiert wurde, das noch vor einem Jahr als uncool galt:

Das Lesen selbst wurde gefeiert und geehrt!

Die Kinder als Leserinnen und Leser erhielten Applaus, nahmen Sonderpreise in Empfang, Buchgeschenke und jede Menge Urkunden.

 

 


 
 
Dem Zeitungsartikel (siehe unten) ist Inhalt und Ausgestaltung dieses tollen Projekts zu entnehmen. Hier soll noch einmal der Dank an Frau Dube im Vordergrund stehen, hiermit soll aber auch den Kindern ein Ausblick auf ein weiteres Jahr Leseförderung an der EKG geboten werden. Die Arbeit wird in Form einer AG weiter geführt. Frau Charlotte Okon, eine ehemalige, sehr engagierte Kollegin an der EKG, hat angeboten, die Bibliothek und den Lese- und Ruheraum gemeinsam mit Herrn Gutsche zweimal in der Woche interessierten Kindern zu öffnen. Es ist allemal ein Versuch Wert, nicht nur diese schönen Räume zu nutzen, sondern auch den Kindern Inseln der Stille und das Abenteuer des Lesens zu bieten. Wir werden nicht das schaffen, was Juliane Dube schaffte, längst weit mehr als 100000 (!) Seiten erlesen zu haben, aber wir bleiben dem Lesen treu.
 
 

 

Im Namen der Schule, vor allem in Namen der Kinder, im Namen meiner Kolleginnen, Frau Wallbaum und Frau Krämer, schon jetzt Frau Dube vermissend im Namen von Frau Zagozen, möchten wir uns allesamt bei Frau Dube bedanken. Wir wünschen ihr alles erdenklich Gute und sind uns sicher, sie - bestimmt nie ohne Bücher -  an der Erich Kästner-Gesamtschule hier und da begrüßen zu dürfen.

Peter Gutsche

 

 



 
 

 
 

Login Form

Kooperationen/Partner