Allgemeine Informationen Oberstufe

Beitragsseiten

 

 

 

Die gymnasiale Oberstufe der Erich Kästner-Gesamtschule

 
Unsere Oberstufe umfasst etwa 70-80 Schülerinnen und Schüler pro Jahrgang. Jeder Jahrgang wird drei Jahre lang durch eine Beratungslehrerin oder einen Beratungslehrer begleitet, der jederzeit alle Fragen zur Laufbahnplanung beantworten kann.


Unsere Oberstufe ist klein und überschaubar, das heißt, dass keine Schülerin und kein Schüler im Massenbetrieb untergeht, weil wir uns intensiv um jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler kümmern.


In unserer Oberstufe werden alle Schüler durch unser Berufsorientierungskonzept bei der Berufs- bzw. Studienwahl unterstützt. Hierzu finden mehrere Veranstaltungen statt.


Der Unterricht in der gymnasialen Oberstufe wird durch Projekte und außerunterrichtliche Veranstaltungen ergänzt.


In den Freistunden haben unseren Schülerinnen und Schülern unter anderem die Möglichkeit unser Selbstlernzentrum mit Bibliothek, Computerarbeitsplätzen mit Internetanschluss zu nutzen.

 


 

 

Jahrgang 11 (Einführungsphase, EF)

Es werden drei Klassen eingerichtet. Jede Klasse arbeitet im Verband in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie und Sport zusammen. So werden die Schülerinnen und Schüler in festen Gruppen auf die Anforderungen in der Oberstufe vorbereitet. Als weitere Fächer werden Sozialwissenschaften, Geschichte, Pädagogik, Chemie, Religion/Philosophie, Kunst und Musik angeboten.


Die Schülerinnen und Schüler, die in der Sekundarstufe I keine zweite Fremdsprache gelernt haben, bekommen Spanisch als neu einsetzende Fremdsprache.


Zusätzlich bieten wir Vertiefungskurse in Deutsch, Englisch und Mathematik an.

 

Kurse in der Jahrgangsstufe 11

Der Unterricht umfasst in der Regel 34 Wochenstunden. Die Stundentafel besteht aus Pflichtkursen und aus Wahlkursen.

Alle Unterrichtsfächer werden in drei Aufgabenfelder unterteilt

I.    Das sprachlich-literarisch-künstlerische Aufgabenfeld:
Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch (als neu einsetzende Fremdsprache), Musik und Kunst

II. Das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld:
Geschichte, Philosophie, Pädagogik, Sozialwissenschaften

III. Das mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Aufgabenfeld:

Mathematik,  Biologie, Chemie

Keinem der drei Aufgabenfelder zugeordnet werden:

Ev. Religion, kath. Religion und Sport.

 

Aus diesem Fächerangebot unserer Schule müssen als Pflichtkurse gewählt werden:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Kunst oder Musik
  • eine Gesellschaftswissenschaft
  • Mathematik
  • eine Naturwissenschaft
  • Religionslehre oder Philosophie
  • Sport

Darüber hinaus muss ein weiteres Pflichtfach gewählt werden. Hierbei kann ein naturwissenschaftlicher Schwerpunkt durch  Belegen der zweiten Naturwissenschaft
oder ein sprachlicher Schwerpunkt durch das Belegen einer weiteren Fremdsprache, Französisch oder Spanisch gewählt werden.

Schülerinnen und Schüler, die in Sekundarstufe I keine zweite Fremdsprache erlernt haben, müssen Spanisch von Jahrgangsstufe 11 bis einschließlich Jahrgangsstufe 13 belegen. Schülerinnen und Schüler, die Französisch in der Klasse 8 angewählt haben, müssen diese Sprache bis zum Ende der Jahrgangsstufe 11 fortführen.

Insgesamt müssen mindestens 10 Fächer belegt werden.

 

 


 



Jahrgang 12 und Jahrgang 13 (Qualifikationsphase, Q1 und Q2)


In diesen beiden Jahrgängen findet der Unterricht in Kursen statt. Das Leistungskursangebot umfasst Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Sozialwissenschaften, Pädagogik und Kunst.  Voraussetzung für das Zustandekommen eines Leistungskurses ist jedoch, dass er von genügend Schülerinnen und Schülern angewählt wird.

Am Anfang der 13. Jahrgangsstufe wird eine Stufenfahrt durchgeführt.

 

Kurse in der Jahrgangsstufe 12

Von der Jahrgangsstufe 12 an müssen aus dem Fächerangebot zwei verschiedene Leistungskurse ausgewählt werden, mit denen der Schwerpunkt der Schullaufbahn bestimmt wird. Die Leistungskurse unterscheiden sich von den Grundkursen im Umfang und in der Intensität der Stoffbehandlung. Sie werden mit 5 Wochenstunden unterrichtet und sind zugleich Abiturfächer.

Darüber hinaus bieten wir in jeder 12. Jahrgangsstufe Projektkurse z. B. in den Bereichen Literatur, Medienkompetenz und Pädagogik an. Die Projektkurse werden 2stündig unterrichtet, schließen mit einer Projektarbeit ab, die auch benotet wird. Die Projektkurse können in die Gesamtqualifikation eingebracht werden.

Alle Schüler, die an keinem Projektkurs teilnehmen, schreiben in der 12. Jahrgangsstufe eine Facharbeit, die eine Klausur ersetzt.

 

Bei der Fächerwahl sind folgende Gesichtspunkte wichtig:

1. Die Wahl des ersten Leistungskurses (LK I) kann nur aus folgenden Fächern getroffen werden:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik 


Als zweiter Leistungskurs (LK II)  werden an unserer Schule zusätzlich zur Wahl gestellt:

  • Biologie
  • Kunst
  • Sozialwissenschaften
  • Pädagogik

2. Insgesamt müssen vier Abiturfächer benannt werden, d.h., neben den beiden Leistungskursen müssen noch zwei Grundkurse als Abiturfächer angegeben werden. Hierbei ist zu beachten, dass mit den vier Abiturfächern alle drei Aufgabenfelder erfasst werden.

Wird Religionslehre als Abiturfach gewählt, ersetzt es das Aufgabenfeld II.

Kunst und Sport gehören als Abiturfach zu keinem Aufgabenfeld.

Unter den vier Abiturfächern müssen zwei der folgenden Fächer sein:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • eine Fremdsprache

3. Einige Fächer können bereits nach der 12. Jahrgangsstufe abgewählt werden.

Auf jeden Fall müssen die folgenden Fächer bis zum Ende der 13. Jahrgangsstufe fortgeführt werden:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • eine Fremdsprache
  • eine Naturwissenschaft
  • eine Gesellschaftswissenschaft
  • eine zweite Fremdsprache oder eine zweite Naturwissenschaft
  • Sport
  • alle Abiturfächer

4. Als Abiturfächer können nur solche Fächer gewählt werden, die ab 11.1 durchgehend belegt wurden. Eine spätere Anwahl eines Faches ist nicht möglich.

In den Abiturfächern müssen in der 12. Und 13. Jahrgangsstufe Klausuren geschrieben werden.

Nach erfolgreichem Besuch schließt die gymnasiale Oberstufe mit der Allgemeinen Hochschulreife ab.

 

Der schulische Teil der Fachhochschulreife kann nach erfolgreichem Abschluss der Jahrgangsstufe 12 erlangt werden. Zur Erlangung der vollen Fachhochschulreife ist dann noch eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein einjähriges gelenktes Praktikum erforderlich.

Mit der Fachhochschulreife besteht die Möglichkeit eine Fachhochschule zu besuchen. Diese Möglichkeit ist besonders für die Schülerinnen und Schüler attraktiv, die später z. B. Ingenieurwissenschaften oder Sozialpädagogik studieren möchten.

 

Stand: 26.11.2014

 

 

aktuelle Informationen:

Login Form

Kooperationen/Partner

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23

Free Joomla templates by L.THEME